Nach langer Arbeit ist es nun endlich geschafft! Alle Buchstaben des Alphabets sind, ob groß oder klein, gelernt. So haben die Kinder der 1a zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Hägele beschlossen, dieses besondere Ereignis gebührend zu feiern.
 Am Dienstag, den 14.05.2013 wurden die Eltern sowie Rektorin Frau Wißgott zum Buchstabenfest ins Klassenzimmer eingeladen. Nun folgte ein abwechslungsreiches Programm:

Nach einem gemeinsamen ABC-Lied führten Dominik, Laura und Jason eine kleine Buchstabengeschichte auf.

 

Im Anschluss daran spielten Vincent, Michelle, David und Luk ein kurzes und lustiges Theaterstück mit dem Titel "Der verschluckte Buchstabe".

Danach wurden die Eltern ins Programm eingebunden. Die Kinder turnten vier Wörter vor, die einen ganzen Satz ergaben. Wurde dieser richtig erkannt, gab es einen Buchstabenkeks als Belohnung.

Bei dem Ratespiel "Wer schreibt mir auf den Rücken?" war der Tastsinn sehr gefragt, denn der Name des schreibenden Kindes sollte erfühlt werden.

Im Anschluss daran las Frau Hägele die Geschichte vom Löwen vor, der nicht schreiben konnte. Nur gut, dass die Kinder der 1a lesen und schreiben gelernt haben, so dass es ihnen so wie dem Löwen nicht mehr widerfahren kann.

Nach der Pause stand die kreative Gestaltung aller Buchstaben im Mittelpunkt. Eine Elterngruppe hatte diese Aufgaben bereits im Voraus mit Frau Hägele genau geplant und gut vorbereitet. Mit sehr vielen verschiedenen Materialien wurden die Buchstaben des Alphabetes verziert. Auf einem schwarzen G zum Beispiel, ließen die Kinder kleine Gespenster spuken:

Das blaue W wurde mit kleinen Wattewolken beklebt. Auf das P wurden bunte Perlen gefädelt. Viele bunte Büroklammern wurden auf das B gesteckt:

Das E beklebten die Kinder mit grünen Erbsen. Großen Spaß machte den Schülern auch die Gestaltung des L, da sie hier einen Lutscher lutschen durften.

Auf diese Art und Weise wurden alle Buchstaben des ABC gestaltet. Wer das Ergebnis bestaunen möchte, muss sich im Treppenhaus der Schule umsehen. Frau Schwab und viele Eltern standen an den zahlreichen Stationen helfend zur Seite. Vielen herzlichen Dank hierfür!

Zum Abschluss durften sich alle Kinder mit einem (oder auch zwei und drei) Teller deftiger Buchstabensuppe stärken. Einen mit dem Anfangsbuchstaben des eigenen Namens dekorierter Muffin durften sie als Nachspeise nach Hause mitnehmen.

 

Das Fest hat allen Beteiligten großen Spaß gemacht. Zur Erinnerung an dieses besondere Ereignis überreichte Frau Hägele jedem Kind eine Urkunde.

So verging der Schulvormittag wie im Fluge. Das Buchstabenfest jedoch, wird den 
Schülern noch lange in guter Erinnerung bleiben.