Summ, summ, summ – Bienchen summ herum.“

 

Jeder der das hört, fühlt sich sofort in seine Kindheit zurückversetzt und hat einen Ohrwurm für den ganzen Tag. So auch die Schülerinnen und Schüler und auch die Lehrerinnen und Lehrer der  2.  bis 4. Klasse unserer Schule. Wir duften am 28. Mai gemeinsam das 4. Kinderkonzert „Summ, summ, summ“ im Opernhaus Nürnberg besuchen.

Der Tag begann schon spannend mit einer aufregenden Zugfahrt in Richtung Nürnberg. Am Hauptbahnhof angekommen, ging es zu Fuß weiter zum Opernhaus. Hier erwartete uns ein musikalischer Sommerausflug in die Welt der Insekten. Wie klingt eigentlich eine Biene oder ein Wespe und was ist der Unterschied zum Klang der Hummel? Die Staatsphilharmonie Nürnberg unter dem Dirigat Guido Rumstadt verzauberte alle Zuhörer gleichermaßen. Kindgerecht wurde erklärt, auf welche Weise verschiedene Komponisten, wie Wolfgang Amadeus Mozart oder Franz Schubert, den Klang von Wiesenbewohnern in Musik gesetzt haben.

Ein tolles Erlebnis für Groß und Klein.

 

 

Caroline Rück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Ok