Die Mittelschule Windsbach bietet für die Schüler der 7. bis 9. Jahrgangsstufe in der Zeit vom 19. bis 25. Januar 2016 wieder das Planspiel "Hol dir den Job an. Das Planspiel "Hol dir den Job" ist ein komplexes Bewerbungsspiel und richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 der Mittelschule Windsbach. Es ist eine Ergänzung zum bereits bestehenden Bewerbungstraining im Lehrplan der Mittelschule.

Hol dir den Job

Das übergeordnete Ziel für Schülerinnen und Schüler ist es, einen fiktiven Ausbildungsvertrag zu erhalten. Individuell erlebt jeder Teilnehmer alles um das Thema Bewerbung. Am Ende hat jeder Schüler im Planspiel einen individuellen beruflichen Werdegang zurückgelegt.

Vorrangiges Ziel für die Schüler des Projektes ist der verbesserte Umgang und mehr Selbständigkeit im Bewerbungsverfahren. Im Mittelpunkt steht außerdem die enge Zusammenarbeit der Schüler der Klassen 7 bis 9, wobei die älteren Schüler den jüngeren Tipps geben und ihre Erfahrungen austauschen sollen. Ein regelmäßiges Feedback in der Gruppe steigert hierbei die Motivation und gibt mehr Sicherheit bei Einstellungstests und Vorstellungsgesprächen. Das Planspiel ist als Wettkampf konzipiert und soll so die Motivation fördern. Der Siegergruppe winkt ein attraktiver Sachpreis.

Entwickelt wurde das Planspiel von Lehrerinnen und Lehrern der Mittelschule Windsbach. Sie begleiten das gesamte Planspiel und stehen allen Beteiligten beratend zur Seite.

Die Durchführung erfolgt in enger Kooperation mit Unternehmen aus der Stadt Windsbach und Umgebung. Im Unterricht werden Bewerbungsunterlagen erstellt und an alle als Kooperations-Partner teilnehmenden Ausbildungsbetriebe "verschickt". Vom Bewerbungsschreiben über Eignungstest und Coaching bis hin zum Bewerbungsgespräch erfährt jeder worauf es ankommt. In Workshops werden die Schülerinnen und Schüler gezielt vorbereitet. Das beginnt bei der Auswahl des richtigen Umschlages, der geeigneten Bewerbungsmappe, dem richtigen Passbild, dem passenden Outfit für das Vorstellungsgespräch – alles wird praktisch erprobt und von Profis begleitet. Die Bewerbungsgespräche werden durch die Ausbilder verschiedener Firmen einzeln geführt. Die Gespräche ermöglichen Schülern und Unternehmern den Kontakt zueinander. Die anschließende Auswertung im Unterricht soll dem Teilnehmer in der Vorbereitung auf die tatsächliche Bewerbung helfen.

Höhepunkt und Abschluss des Planspiels ist die Prämierung der Einzelgewinner, also der "virtuellen" Auszubildenden, sowie die Ehrung der Siegergruppe.

Hier ein von einigen Schülerinnen der 9. Klasse verfasster Bericht über das Planspiel:

 

"Hol dir den Job"

In der Mittelschule Windsbach fand vom 19. bis 25.01.2016 das Planspiel "Hol dir den Job" statt.

Beteiligt waren Schülerinnen und Schüler der Klassen 7, 8 und 9. Unser war es, einen fiktiven Ausbildungsvertrag zu erhalten. Wir sollten dabei alles zum Thema Bewerbung so wirklichkeitsnah wie möglich erfahren. Ein regelmäßiges Feedback in der Gruppe steigerte die Motivation und gab viel Sicherheit bei Einstellungstests und Vorstellungsgesprächen. Die Firmen ASW Windsbach, Fenster Müller, Friseur MaXcut aus Ansbach, die Zimmerei Kleinöder und Thomanek Elektronik aus Merkendorf stellten verschiedene Ausbildungsberufe vor.

Am Dienstag, den 19.01.2016 wurden alle Schüler in Gruppen eingeteilt. Jeder Betrieb informierte uns ausführlich über die Anforderungen in den jeweiligen Ausbildungsberufen. Nach den Präsentationen der Firmen trafen wir uns in unserer Gruppe und entschieden uns für einen Beruf. Zuhause mussten wir dann ein Anschreiben für die Firma erstellen bei der wir uns bewerben wollten.

Am Mittwoch trafen wir uns alle wieder in der Aula um den Tagesablauf zu besprechen. Es gab verschiedene Workshops, wie z.B. Vorstellungsgespräch, Fehler im Anschreiben, einen kleinen Film über das Bewerbungsgespräch und die erstellten Anschreiben wurden korrigiert und überarbeitet. Jeder Schüler konnte in drei Stunden drei Workshops besuchen. Fragen und Probleme wurden geklärt und dann gab es noch eine Stunde für die Gruppenarbeit (Plakatgestaltung, Bewerbungsmappen vervollständigen, …). Die Schüler aus der Klasse 9, bereits einen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben, halfen den Schülern, die Probleme im Anschreiben hatten.

Am Tag darauf haben wir uns um 8 Uhr in der Aula getroffen. Dort haben wir dann den Tagesablauf besprochen und uns für einen der vier neuen Workshops entschieden. In dem ersten Workshop, der bei Frau Geist stattfand, ging es um Fragen zum Vorstellungsgespräch. Frau Phillip informierte uns über allgemeine Bemimmregeln und Kniggeregeln bei einem Vorstellungsgespräch. Bei Frau Wißgott haben wir etwas über das richtige Verhalten in sozialen Netzwerken erfahren. Frau Kohlschütter bereitete ein Rollenspiel zum Thema „Vorstellungsgespräch“ vor, in dem sich die Schüler in einem nachgespielten Vorstellungsgespräch beweisen konnten. In den 5. und 6. Stunden fanden sich die Mitglieder in ihren Gruppen wieder zusammen und arbeiteten an ihren Plakaten sowie an den Bewerbungen weiter.

Am Freitag stellten uns dann einige Schüler ihre eingeübten Vorstellungsgespräche vom Vortag vor. Danach hatte man noch bis 9:30 Zeit sein Plakat weiter zu gestalten oder seine Bewerbung am Computer fertig zu stellen und auszudrucken. Nach der Pause stand dann das Lernquiz an, bei dem wir in Gruppen gegeneinander spielten. Zu jedem Thema gab es fünf Fragen mit vier möglichen Antworten. Zum Ende des Schultages trafen sich alle Gruppen in ihren Gruppenräumen und konnten noch einmal über ihre Bewerbungsmappen schauen und sich gegenseitig verbessern.

Am letzten Tag des Planspiels war die Spannung groß. Die Firmen gaben bekannt, welche Schüler sie für die Vorstellungsgespräche ausgewählt haben. Diese fanden dann im Anschluss statt. Einige von uns waren jetzt wirklich richtig aufgeregt. Um 11:00 Uhr waren dann die Vorstellungsgespräche vorbei und die Ausbilder wählten Ihre Gewinner aus. Außerdem wurden die drei Schülergruppen geehrt, die in dieser Woche am besten gearbeitet hatten. Der Schulförderverein spendierte jedem Schüler Gutscheine von Windsbacher Unternehmen.

Die Woche hat uns allen viel Spaß gemacht. Wir lernten uns untereinander besser kennen und haben jetzt einen ganz anderen Bezug zum Thema Bewerbung. Viele Tipps wurden untereinander ausgetauscht und weitergegeben und wir haben uns gegenseitig unterstützt und geholfen. Auch lernten wir Dinge, die wir bisher nicht wussten:

• Alles zum Thema Bewerbung.
• Dein Personalchef wird eventuell nach dir googlen und schauen wie du dich im Netz verhältst!
• Das Bewerbungsgespräch beginnt, sobald man in Sichtweite des Betriebes ist!
• Im Vorstellungsgespräch nicht mehr als 5 Accessoires tragen (5-er-Regel beachten)!

Unser Dank gilt den beteiligten Firmen, ohne deren Hilfe unser Planspiel nicht möglich gewesen wäre.

Erika Baach, Lena Geipel, Jessica Rupprecht, Klasse 9

 

Hier noch einige Impressionen vom Planspiel:

Hol der den Job 2016

Hol der den Job 2016

Hol der den Job 2016

Hol der den Job 2016

Hol der den Job 2016

Hol der den Job 2016

Hol der den Job 2016

Hol der den Job 2016

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Ok